• Fußpflege

    Jede Fußpflege beginnt mit einem Fußbad (Aussnahmen verschieden Krankheitsbilder). Das entspannt nicht nur herrlich, sondern bereitet Haut und Nägel optimal auf die nachfolgende Bearbeitung vor. Problemstellen wie schwielige, schrundige Haut oder dicke, unnachgiebige Nägel werden damit quasi weichgespült.

    Die Nägel sollte mit dem Zeh enden - zu lange Nägel stören in geschlossenen Schuhen beim Abrollen des Fußes. Die Nagelspitze sollte ganz gerade geschnitten sein, da es sonst zu Nagelbettentzündungen und eingewachsene Nägel kommen kann.

    Wir achten sehr auf den Fuß und die Nägel und stellen immer wieder fest, wenn neue Kunden zu uns kommen dass Ihre Nägel weiß-gelblich oder braun verfärbt sind, brüchig oder schuppig sind, das könnte der langwierig zu behandelnde Nagelpilz sein.. Im Fall der Fälle gilt: Doktern Sie nicht selbst daran herum, sonder ziehen Sie einen Hautarzt zu Rate. Dass solche Nägel nur schleunigst behandelt, aber nicht „überlackiert“ werden sollten, versteht sich von selbst. Wir beraten Sie gerne, was es alternativ je nach Diagnose des Arztes und Schweregrades noch möglich ist.
    Im nächsten Schritt rücken wirder unansehnlicher Hornhaut an Fersen, Ballen und Zehen auf die Pelle. Etwas Hornhaut brauchen Ihre Fußsohlen jedoch unbedingt: Mit dieser natürlichen Schutzschicht halten Sie den den täglichen Belastungen beim Laufen stand. Auch kleinere Verletzungen laufen glimpflicher ab, wenn der Fuß an Ferse und Ballen durch etwas Hornhaut geschützt ist.

    Von Hobeln oder Raspel zu Hause raten wir ab, da die Verletzungsgefahr sich mit den scharfen Klingen oder Spitzen zu verletzen sehr hoch ist. Gefährlich wird es, bei einem geschwächten Imunsysthem, Diabetes oder Menschen die Blutverdünner nehmen.
    Eine Verwöhnmassage mit einer reichhalten Creme bildet den krönenden Abschluss des Beauty Programms für schöne Füße.
    Spezielle Fußcremes liefern ein zusätzliches Plus an Wirkstoffen: Vor allem Produkte mit Urea (Harnstoff) und Salicylsäure haben sich in Studien als wirkungsvolle Waffen gegen raue Stellen erwiesen. Beide Substanzen spenden Feuchtigkeit und reduzieren Hornhaut wirkungsvoll. Desodorierende Wirkstoffe wie Farnesol machen geruchsbildenden Bakterien das Leben schwer. Spezielle Schaumcremes ziehen extraschnell ein und sind perfekt für alle, die direkt nach der Fußpflege in offenen Schuhen loswollen.

    Nach diesem letzten Schritt sind Ihre Füße fit für ein Schaulaufen in offenen Schuhen. Gönnen Sie ihnen auch zwischen zwei Fußpflegen öfter mal eine Portion Creme sie werden es Ihnen mit streichelzarter Haut danken einen ganzen Sommer lang!
    Welche Creme und Nagelöle für Sie geeignet sind, werden wir vor Ort mit Ihnen besprechen.

    Mehr Informationen findest du in meiner Preisliste.