• Sanjeevini ist ein System, das in Indien entstanden ist und seinen Weg zu uns in den Westen gefunden hat. Es handelt sich dabei um konzentrierte Gebete an Gott den höchsten Heiler, welche in der Form des neun blättrigen Lotus manifestiert sind. Es sind Gebete, die darauf ausgerichtet sind uns Gesundheit auf der mentalen, emotionalen und körperlichen Ebene zu geben.

    Dieses Gebet um Wiedergenesung drückt sich durch das neun blättrige Lotussymbol aus, durch einen im Kreis angeordneten Strichcode (= Kanal für die entsprechende Energie) und dem Wort durch das die Karte definiert wird (z. B. , Kopf, Shakti, Verdauung, Blut, Vergebung, Wiedergenesung)

    Die Sanjeevini-Karten können auf 9 Ebenen wirken:Wach-, Traum- und Schlafzustand, Körper, Geist, Seele, physische, astrale und kausale Ebene.Dadurch gehen die Sanjeevinis auf die Ursache zurück, lösen ursächliches auf, der Selbsterkenntnisprozess wird nicht ausgeschlossen. Die Arbeit mit den Sanjeevinis ist eine Arbeit mit Bewusstsein, durch die Absicht aktiviert man die Karten und durch das Gebet wird der Kanal zu Gott, dem höchsten Heiler, hergestellt.

    Die Sanjeevini-Wiedergenesung ist einfach, so einfach, dass wir manchmal vergessen, wie einfach es ist, und es gibt nichts zu beachten. Mit Sanjeevinis kann man keine Fehler machen! Sanjeevinis sind Gebete – Gott allein kuriert! Sanjeevinis kann man mit jeder anderen Therapiemethode kombinieren. Sie stellen ganz feine geistige Schwingungen dar und verbreiten ihre Wirkung auf einer sehr tiefen Bewusstseinsebene.

    Diese Methode kann man wunderbar schnell erlernen und Zuhause selber anwenden, bei Kindern und Tieren wirkt diese Methode sehr schnell, da Kinder noch nicht so sehr mit Ihrem Kopf verhaftet sind und Tiere keine Wertung besitzen.